Zeebrugge

Zeebrugge

Müde, durstig, mit staubiger Kehle kamen die belgischen Kumpel im 19. Jahrhundert aus den Minen. Die lokalen Brauer sorgten mit der Grisette für eine wohlverdiente Erfrischung. Im Laufe der Zeit ist die Grisette von der Bildfläche verschwunden und wird nun anhand von Überlieferungen wiederbelebt. Die Zeebrugge Grisette ist unsere Interpretation: leicht, trocken, erfrischend. Cheers, Kehrwieder!

Natürlich nicht filtriert und nicht pasteurisiert.

Malz Pilsner, Weizen hell, Sauermalz
Hopfen Ella, Callista, Ariana, Saphir
Hefe obergärig (Saison)
Aroma Citurs, Beeren
Stammwürze 7,7 °P
Alkoholgehalt 3,8% vol.
Glas bauchige Form
Trinktemperatur ca 8 °C

Speaking bottle

Grisette ist quasi die vergessene Schwester des Saison. Die belgischen Feldarbeiter wurden nach getaner Arbeit mit einem Saison belohnt und die Kumpel mit einer Grisette wenn sie aus der Grube kamen. Beide Biere haben ihren Ursprung in der Wallonie, im französischsprachigen Teil Belgiens, wurden als trockner erfrischender Durstlöscher nach einem harten Arbeitstag gebraut und erleben durch die kreative Bierszene ihre Rennaisance.  

Die Grisette ist im Laufe der Zeit vollständig von der Bildfläche verschwunden, genaue Rezepte gibt es nicht, so dass der erfrischend, trockene Bierstil nun anhand von Überlieferungen wiederbelebt wird.